der kampf

der kampf in mir

zerstückelt meine seele,

tränen aus blut fließt aus meinem herz,

das augenlicht schwindet in das nichts,

übrig

leere hülle 

25.10.08 13:55, kommentieren

zeit

die zeit tickt

lang bleibt nicht mehr um aus der düsteren nacht entfliehen zu können

sie zerren, schreien, lachen, und vor allem sie quälen

 ob das jemals aufhört, ist zweifelhaft

 nie wird es so sein, selbst wenn das kranke herz noch so sicher schien

 es wird immer ein ende geben.. früher oder später..

denn nichts hält für die ewigkeit..

31.8.07 13:47, kommentieren

..

In Gedanken versunken                                   

ein tiefes loch

die dämonen der nacht umringen meine seele 

keine chance zu fliehen

ergebe und füge ich mich

haben die letzten stunden für mich geschlagen

 

24.8.07 12:44, kommentieren

sekündlich wird der Schmerz unerträglicher

das Herz in tausend Stücke gerissen

Gefühl der Schwerelosigkeit

leicht wie eine Feder verläßt die Seele den Körper

das Leben zieht vorbei

die Stille des Raumes durchbricht den Schall

 sehnsüchtig warte ich auf das Licht

aus dem verzauberten Wald 

der die Tränen trocknet

7.3.07 22:31, kommentieren

Dämonen verriegeln das Seelentor

ihre quälenden Stimmen

ziehen mich in ihren Bann

laßt mich doch gehen

im Mondlicht die Kraft gesucht

vergebens

von dem Schatten des Todes verfolgt

..verloren..

15.2.07 20:36, kommentieren

niemals wird es möglich sein

dem Spiegelbild zu entkommen

gezerrt an den letzten Fäden der Kraft

mißachtet von den lieblichen Klänge der Engel

mit dem letztem Atemzug

den bösen Mächten der Finsternis

ein lächeln der Vergebung geschenkt

dunkelheit

12.2.07 22:45, kommentieren

willst du das wirklich..

mich lieben

so wie ich bin

mein Herz heilen

wenn es blutet

meine Seele beschützen

wenn es weint

meine Worte verstehen

wenn sie schweigen

meine blicke fühlen

wenn sie ins Leere blicken


willst du mich wirklich verstehen..

10.2.07 17:11, kommentieren